header bergwacht

Naturschutz Notruf
0699-14401014

Im Anhänger 100 KG Sonnenblumenkerne, eine gute Leiter und schon geht's los auf den Eichkogel, den Anninger und den Gießhübl, um den  bereits auf den Bäumen rings um die Futtersilos wartenden gefiederten Freunden Nachschub zu bringen. Ein Silo nimmt ca. 3 kg Kerne auf, das sind wöchentlich 36 kg für 12 Futterstellen. Mit Mischfutter sind wir kläglich gscheitert, denn sogar die Sperlinge und ihre Verwandten bevorzugen Sonnenblumenkerne. Kaum ist die Leiter weggeräumt beginnt schon reger Flugbetrieb in Richtung Futtersilos.

Bei starker Kälte bzw. hoher Schneelage wird 2 Mal wöchentlich gefüttert.

Wir bitten alle Vogelfreundinnen und -freunde, KEINE Meisenknödeln auf- bzw. dazu zu hängen. Wir mussten schon mehrmals tote Vögel entfernen, die sich in den Netzen erhängt hatten. Und das ist eine sehr traurige Arbeit ..................

VOFÜ 2020 01 18 11 6fe5cVOFÜ 2020 01 18 12 5930eVOFÜ 2020 01 18 4 08c91Tote Meise am Netz 848c9
Fotos:
Sonja und Bruno Wiederkum